IBZ-Jugend

Das Integrations-und Beratungs-Zentrum Jugend, kurz IBZ-Jugend, ist ein zentrales Angebot des Stadtjugendamtes im JiBB, das sich an alle Jugendlichen zwischen 14 und 25 richtet und auf Freiwilligkeit basiert. Wenn für dich der Übergang von der Schule in den Beruf – wegen persönlicher Probleme oder schwieriger Lebenssituationen – schwierig ist, unterstützen wir dich im IBZ-Jugend konkret dabei, wie ein beruflicher Einstieg trotzdem gelingen kann.

  • Zunächst erfolgen intensive Gespräche: Wir schauen uns mit dir gemeinsam deine aktuelle Situation und deinen Lebenslauf an, um herauszufinden, wer du bist und welche berufliche Unterstützung du brauchst.
  • Das IBZ-Jugend vermittelt dir bei Bedarf zusätzliche Hilfsangebote, z.B. Angebote der Gesundheits- und Wohnhilfe oder Beratungsstellen & Therapien.
  • Das IBZ-Jugend kümmert sic h um dich, bis wir gemeinsam das passende berufliche Angebot gefunden haben.
  • Wenn ein „Jugendhilfebedarf im Übergang Schule-Beruf“ festgestellt wird, wirst du an eine geeignete Einrichtung der Berufsbezogenen Jugendhilfe (BBJH) vermittelt.
  • Dort hast du die Möglichkeit, dich beruflich zu orientieren, Praktika zu machen, einen Schulabschluss nachzuholen oder direkt in eine Einstiegsqualifizierung (EQ) oder in eine betriebliche Ausbildung einzusteigen.
  • In allen BBJH-Betrieben gibt es eine sozialpädagogische Betreuung; zusätzlich steht dir dein Ansprechpartner im IBZ-Jugend weiterhin zur Seite.

Angebote der berufsbezogenen Jugendhilfe gibt es  vor allem im handwerklichen Bereich:

  • Anlagenmechanik
  • Damenschneiderei
  • Gärtnerei
  • Kfz-Bereich
  • Malerei
  • Raumausstattung
  • Schreinerei
  • Siebdruck
  • Zweiradbereich (Fahrrad und Motorrad)