„DaFür“ – DaZ Unterricht für Geflüchtete und Migrant_innen in der Berufsschule

Die Initiativgruppe führt im Rahmen des Projektes DaFür DaZ-Unterricht für Auszubildende der Berufsschulzentren am Elisabethplatz (Kfz-Bereich) sowie an der Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe München der Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V. durch. Das Angebot umfasst lehrjahrübergreifenden Förderunterricht in Deutsch auf drei verschiedenen Sprachniveaus gemäß des europäischen Referenzrahmens.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich und je nach Sprachniveau bis zu drei Unterrichtsstunden an den jeweiligen Berufsschulen statt. Pro Schulstandort erhalten je nach Bedarf bis zu drei Gruppen den Sprachförderunterricht.

Ziel des Projektes ist es, den Auszubildenden, die nicht Deutsch als Muttersprache haben, durch DaZ-Unterricht und durch die Begleitung der Fachlehrer*innen im sprach sensiblen Fachunterricht, eine erfolgreiche Berufsausbildung zu ermöglichen. Im Sprachförderunterricht wird die sprachliche Kompetenz für den Berufsschulunterricht (Fachsprache und allgemeinsprachliche Kenntnisse) sowie die Kommunikation im Betrieb trainiert und verbessert. Die Durchführung des Programms direkt an den Berufsschulen ermöglicht den Auszubildenden mit weiten Fahrstrecken eine zeitlich ressourcenschonende, niedrigschwellige Teilnahme.

Zielgruppe(n)

  • Auszubildende der Berufsschulzentren am Elisabethplatz mit Deutschförderbedarf
  • Auszubildende der Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe der Hans-Weinberger-Akademie

Berufsfelder

  • KFZ-Berufe
  • Pflegeberufe

Ziele

  • Verbesserung des sprachlichen Verständnisses für den Berufsschulunterricht (Fachsprache und allgemeinsprachliche Kenntnisse)
  • Stabilisierung von Ausbildungsverhältnissen

Voraussetzungen

  • Auszubildende der Berufsschulzentren am Elisabethplatz mit Deutschförderbedarf
  • Auszubildende der Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe der Hans-Weinberger-Akademie

Sonstiges

Schulinternes Projekt

Träger

InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V., Projekt IG-Ausbildungsbegleitung

Karlstraße 44, 2. Stock

80333 München

Ansprechpartner*in

Telefon

089 544 671 65/66/67

E-Mail-Adresse

ausbildungsbegleitung@initiativgruppe.de

Öffnungszeiten

Kommt gerne direkt bei uns vorbei:

Ganz ohne Termin könnt Ihr Euch von uns persönlich beraten lassen:

Montag bis Freitag von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr,
Montag und Dienstag von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr,
Donnerstag von 13:00 Uhr – 17:00 Uhr

Die JiBB-Hotline für alle:

089 54 54 177 942

Alle Berater*innen sind unter dieser Nummer telefonisch zu erreichen.
Meldet Euch mit allen Fragen oder Unsicherheiten rund um Eure persönliche oder berufliche Zukunft!

Wir sind zu folgenden Zeiten zu erreichen:

Montag bis Freitag von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag von 13:00 Uhr – 16:00 Uhr 
Donnerstag von 13:00 Uhr – 17:00 Uhr